RBL – Saisonabschluss in Bad Waldsee

Die Bedingungen waren hervorragend und es herrschte Sonnenbrand-Wetter. Die Stimmung zum Finale der Ruder-Bundesliga hätte kaum besser sein können.

Mit Platz sechs haben die Aktiven des Bremer Sport-Clubs und des Bremer Ruderverein von 1882 das mit Abstand beste Ergebnis der gesamten Saison errudert. Damit gelang dem Bremer RBL-Achter, wie erhofft, der Sprung in die topten der Tabelle. Als weiteres Highlight gab es den Pokal als bester Bundesliga-Neuling des Jahres 2018, da die Bremer als einzige der Mannschaften, die in diesem Jahr neu dabei waren, es unter die besten zehn der Ruder-Bundesliga geschafft haben.

Bild: Alexander Pischke/Ruder-Bundesliga

Die unmittelbare Vorbereitung für den Renntag war wie in der gesamten Saison durch Urlaub und vermehrte auch Studienaufenthalte im Ausland sowie Pflichtpraktika der Studenten geprägt und haben den Kader schrumpfen lassen. Der große Reiseaufwand im über 730 Kilometer entfernten Bad Waldsee sorgte für weiter Absagen.

Trotzdem verlief der Einstieg in den Renntag nach Maß in ein herausragendes Wochenende. Die Bremer überraschten die Konkurrenz und letztlich auch sich selbst mit Platz sechs. “ Jetzt hat alles gepasst und wir haben uns selbst belohnt. Es war perfekt!“, beschreibt es Bugmann Jens Große.

Am Ende der Saison bleibt die Frage stehen: Wie geht es weiter?

Die Ruder-Bundesliga hat wirtschaftliche Probleme. Eine kostenneutrale Liga zu gestalten gelingt kaum. Hier bleibt die Entwicklung abzuwarten. Unabhängig davon steht die Stimmung im Team Bremen auf „Weitermachen“. Die Personalplanung im eher knapp besetzten Kader soll noch im September passieren. Bleiben dann noch die Sponsoren des Team Bremen im Boot, wollen Große & Co. 2019 wieder schauen, ob es den perfekten Renntag gibt.

 

Kader 2018

Nils Hülsmeier (Kapitän), André Müller, Cedric Borchers, Stefan Giesen, Janosch Brinker, Ben Rasche, Philipp Maibaum, Lars Bohling, Felix Bargstedt (alle Bremer Sport-Club e.V., Ruderabteilung), Jens Große, Tobias Dirschauer, Henry Schultz, Anton Brandt, Sören Dannhauer, Yannick Schmols, Djamila Bojarra (Stf.), Jana Brinkmeier (Stf.) (alle Bremer Ruderverein von 1882 e.V.)

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeine Artikel veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.