BREMEN ERLEBEN! … jubelt – Tabellenplatz neun zum Finale!

In der Besetzung Jana Frobese, Inga Hennings, Annika Reinke, Nora von Gaertner, Franziska Goldgrabe vom Ruderverein von 1882 e.V. (BRV 1882) sowie Elena Warrlich , Dorothea Wegelein, Beke Gredner, Ann-Kathrin Wegner vom Bremer Ruderclub Hansa von 1879/83 e.V. (BRC) und Steuerfrau Paula Hermes (BRV 1882) erruderte sich das Team aus der schönen Hansestadt Bremen ihr bestes Saisonresultat und erreicht eine einstellige Platzierung in der Tabelle zum Abschluss der flyeralarm Ruder-Bundesliga.

Bremen Erleben!-Achter jubelt über Platz sechs in Krefeld

Bei bestem Sommerwetter ging es in Krefeld im Zeitlauf gegen Offenbach, Heidelberg und Marburg an den Start. Mit einer halbe Länge konnten die Bremerinnen dieses Rennen für sich entscheiden. Im direkten Zeitvergleich aller Teams sprang ein erst mal enttäuschender 11. Platz für das Team der Bremer-Damen heraus. In den folgenden Rennen fand der BREMEN ERLEBEN!-ACHTER aber immer besser zusammen und konnte Heidelberg, Dresden und Offenbauch deutlich hinter sich lassen. Nach dem ¼ Finale begriff das Team, dass die Plätze 5-8 nun greifbar nah waren.

Nach dem vorausgegangenen krankheitsbedingten Ausfall von Schlagfrau Wiebke Liesenhoff (BRC) hatte keiner mit einer so wahnsinnig starken Vorstellung gerechnet. Umso schöner und erfolgreicher dann das Resultat im ½ Finale gegen den Hansasprinter, die in Krefeld stark auftraten. „Ich glaube, das Rennen war eines unserer Besten. Am Start noch gleichauf, sind die Hamburgerinnen uns über die Mitte weggefahren aber über einen richtig geilen Endspurt konnten wir sie knacken und haben gewonnen. Die Freude war riesig, weil damit der Platz 5-6 sicher waren und das Rennen wirklich gut lief“, so Teamkapitänin Franziska Goldgrabe.

Im Finale um die Plätze 5-6 war dann die Luft komplett raus und die Bremerinnen mussten die Berlinerinnen aus dem Wannsee-Express ziehen lassen. Nichts desto trotz war dieses Wochenende voll von positiven Emotionen und bot auch wegen des guten Wetters einen tollen Abschluss der Saison. Das amtliche Ergebnis aus Krefeld hieß also 6. Platz für den Bremen erleben!-Achter.

Eine Erkenntnis aus diesem tollen Finale der Ruder-Bundesliga in Krefeld ist, dass auch eine vermeidliche „Zweitmannschaft“ die Saisonbestleistung erreichen kann! „Alle waren hochmotiviert und haben gezeigt wofür der BREMEN ERLEBEN!-ACHTER steht. Platz neun war das das I-Tüpfelchen für das Team“, so Inga Hennings. Für weitere Feierfreude sorgte dann noch die Feststellung, dass mit diesem tollen 6. Platz der insgesamt 9. Tabellenplatz gesichert werden konnte.

Der BREMEN ERLEBEN!-ACHTER bedankt sich bei allen Sponsoren und freiwilligen Helfern, die das Team bei der Saison 2011 in der Ruder-Bundesliga unterstützt haben.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeine Artikel, Bundesliga veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.