Einmal GOLD und zweimal BRONZE

 

Hanna Schuhmacher

Kim Ehntholt - Foto P. Lange

Mit einer Gold- und zwei Bronzemedaillen kehrte Bremens Rudernachwuchs von den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften in Brandenburg zurück.

Mit der Goldmedaille im U19 Juniorinnen-Achter beendete Hanna Schuhmacher ihre erste Saison als A-Juniorin. Eine tolle Leistung der jungen Vegesackerin im ersten sogenannten Nord-Ost-Achter, der die am Ende stark aufkommenden Crew aus NRW hinter sich lassen konnte.

Bronze gab es schon am Vormittag für Kim Ehntholt (VRV) im Vierer ohne Steuerfrau. Mit einem tollen Endspurt sicherte sie sich als Schlagfrau Bronze und lag dabei sogar nur drei Zehntelsekunden hinter den Silbermedaillengewinnerinnen aus Dresden. Bereits am Vortag gab es Bronze für Tobias von Randow (BSC) im U-23-Achter.

Insgesamt zeigte das LRV-Team eine geschlossene Mannschaftsleistung. Neben den Medaillengewinnern zeigten weitere Bremer Nachwuchsruderer ansprechende Leistungen.

So ruderten Moritz Lohmann (BSC) und Moritz Reiners (VRV) knapp am A-Finale vorbei und wurden Zweite im B-Finale.

Im U19-Junior-Achter lag das Boot mit Tammo Meyer (BRV) bis 1000m auf Platz drei und damit voll im Plan. Doch mit einem Zwischenspurt konterte das Südboot und legt sich knapp vor. Im Ziel war es dann Platz vier für den engagierten Bremer Ruderer.

Gute Platzierungen erruderten die jüngsten Bremer Teilnehmer im Junior-B-Bereich.

Im Juniorinnen Vierer ohne Steuerfrau erruderten sich Theresa Goldgrabe, Thea Mühl (Bremer RV von 1882), Ann-Kathrin Österle und Femke zu Jeddeloh (Bremer SC) im Vorlauf direkt die Teilnahme am A-Finale. Dort belegten sie einen tollen vierten Platz.

Der Juniorinnen - Vierer // Foto Peter Lange

Im Junior Zweier ohne Steuermann ruderten Joos Ehntholt und Fabian Streit (beide Vegesacker RV) im A-Finale auf den sechsten Rang. Zusammen mit Kristof Mose und Simon Grimm (beide BRV von 1882) erruderten sie im Vierer mit Steuerfrau Wiebke Meyer (BRV von 1882) ebenfalls den sechsten Platz.

Joos Ehntholt und Fabian Streit / Foto Peter Lange

Malte Prohn (Bremer SC) schaffte es bei einem starken Meldefeld bis ins B-Finale und belegte dort Rang vier.

Malte Prohn im Einer / Foto Peter Lange

Im Junior-Einer wurde Yannik Schmols (BRV von 1882) vierter im B-Finale und Jannes Rosig und Tom Hinck (beide Bremer RC Hansa) im Leichtgewichts-Junior-Doppelzweier sechste im B-Finale.

Im U23-Bereich errreichte Lars Bergmann (VRV) im Leichtgewichts-Männer-Doppelvierer den vierten Platz. Im Leichtgewichts-Frauen-Einer ruderte Beke Schütz (Bremerhavener RV) auf Platz sieben.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeine Artikel, Meisterschaften, Regatta veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.