Aus Max Müller Team Bremen wird der Bremen erleben!-­Achter

Bundeslliga_BremenErleben

von Nils Hülsmeier

Nach zwei Jahren Pause kehrt Logo Bundesligader Bremer Ruderverein von 1882 e.V. in die Prodyna Ruder‐Bundeslliga_MaxMüller_kleinBundesliga zurück. Gemeinsam mit dem Bremer Sport-­Club e.V. formiert sich eine schlagkräftige Mannschaft, die mit einem schlüssigen Bundeslliga_BodyMindsportlichen Konzept überzeugen möchte. „Wir sind eine echte Vereinsmannschaft.
Bundeslliga_BremerLernkontorEine heterogene Altersstruktur und verschiedene  Erfahrungshorizonte  gehören dazu. Aber alle Sportler eint der Wille, vollen Einsatz zu bringen.“, beschreibt es Team-­Käpt’n Jens Große.

 Einen Teil des Mannschaftskerns bilden die fünf Ruderer des Bremer SC, die im vergangenen Jahr im Doppelvierer die Titel bei der Deutschen Meisterschaft und bei der Deutschen Hochschulmeisterschaft einfuhren.

„Wir  sind  sehr  froh,  dass  unsere  Sportler  neben  den studentischen Titelkämpfen noch eine zweite große  sportliche  Herausforderung  annehmen. Natürlich unterstützen wir das RBL-­Team mit vollem Einsatz.“, so Andreas Erdmann, Vorsitzender Sport im  Bremer SC.

Dazu kommen erfahrene Sportler von „1882“: Bolko Maass und Sören Dannhauer, Deutsche Sprintmeister 2014, sowie Jens Große verfügen gemeinsam über 12 Jahren Bundesligaerfahrung.

Mit dem früheren Vize-Weltmeister Knud Lange aus Bremerhaven und dem Oldenburger Sebastian Berlin haben sich für das RBL-­Projekt zudem zwei ausgewiesene Sprintspezialisten dem Bremer Ruderverein angeschlossen.

 Darüber hinaus stehen etliche Nachwuchskräfte bereit. Gemeinsam mit prominenten Ergänzungsruderern wie Bremens Ex-­Weltmeister Gerd Meyer sollen die jungen Sportler in der Bundesliga Erfahrung sammeln und den Kader  breiter  aufstellen.  Außerdem  konnte  der Bremerhavener Erfolgstrainer Peter Lange gewonnen werden,  der  das  Team  regelmäßig  betreuen wird. „Die Bundesliga ist spannend und wir wissen aus den vergangenen Jahren, dass mit einem RBL-­Boot viel Aufmerksamkeit im Verein und auch außerhalb erzeugt wird. Toll, dass wir wieder dabei sind.“, freut sich Große auf die Saison.

 Den ersten Wettkampf bestreitet das Team zu Hause, bei der 108. Großen Bremer Ruderregatta am 9./10. Mai. Eine Woche vor dem Saisonauftakt in Frankfurt die perfekte Probe, um Wettkampfhärte zu gewinnen. Ab dem 16. Mai geht es dann im 4-­Wochen Rhythmus in spannenden Rennen um Punkte für die Bundesliga-­Tabelle.

 Die Meldung des Bremer Teams in der Ruder-­Bundesliga stößt auf breite Unterstützung. Dabei wird besonders  der  hohe  Stellenwert  des  Achters  als  Sportbotschafter  Bremens  regelmäßig  in  den Vordergrund gestellt. Aus diesem Grund wechseln die Bremer Männer 2015 ihren Teamnamen und treten 2015 als Bremen erleben!-­‐Achter an.

 Als Hauptsponsor ist die Max Müller GmbH & Co. KG weiterhin im Boot. „Natürlich freuen wir uns, ein tolles Projekt nach zwei Jahren Pause wieder zu unterstützen.“, so Oliver Weiß, Geschäftsführer des mittelständischen Dienstleisters für Bürokommunikation, IT-­‐Systeme und Medientechnik. Neuer Sponsor ist der Bremer Lernkontor. „Wir sind dem Rudersport positiv verbunden und großer Einsatz verdient große Unterstützung.“, sind sich Ursula Baues und Bernt Stüve, die Köpfe des Unternehmens für kaufmännische IT-­Schulungen, einig. Desweiteren ist BodyMind, der Ausstatter für Sportbekleidung aus dem Norden, als Sponsor des Bremen erleben!-­Achters  in  der  Saison  2015 dabei.

Dieser Beitrag wurde unter Bundesliga veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.