Juniorinnen im Sechs-Städte-Kampf in Berlin auf Platz drei

SK-Berlin-2014-2Die Sportlerinnen der U17- Landesauswahl überzeugten beim Sechs-Städte-Kampf in Berlin mit Platz drei. Der männliche Nachwuchs landete erwartungsgemäß auf dem letzten Platz hinter den Teams aus Rostock, Potsdam, Dresden, Berlin und Hamburg.

Die Junioren waren in der Gesamtwertung allerdings von Beginn an chancenlos, da das Team in diesem Jahr recht klein war und die Riemenboote nicht besetzt werden konnten. Das beste Einzelergebnis bei den Junioren fuhr der Bremerhavener Malte Ahrendt mit Platz vier im Einer ein.  „Trotzdem hatten die Sportler immer eine positive Einstellung und haben gut gekämpft“, so die Aussage von Landestrainer Peter Lange.

Paulina Düchting (Bremer Ruderverein von 1882) gelang der einzige Bremer Sieg. Sie war unter allen Teilnehmerinnen die stärkste im Einer. SK-Berlin-2014-1Sehr zufrieden war Lange auch mit dem Vierer, der in der Besetzung Düchting, Djamila Bojarra (BRV 1882), Luise Asmussen (Vegesacker RV), Katharina Kissinger (Bremer RC Hansa) und Steuerfrau Emma Frischmuth (Bremer Sport-Club) antrat: „Unsere Mädchen waren in einem starken Rennen mitten im Geschehen, sie sind zu Recht stolz auf ihre Leistung.“

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeine Artikel veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.