Bremer Team beim „Sechs-Städte-Vergleichskampf“ in Rostock

von Jannika Moye

Am frühen Samstagmorgen fuhr der Bootstransport aus Bremen zum Städtevergleichskampf der Ruderer nach Rostock ab. Beim Städtekampf treten die Sädte Bremen, Hamburg, Rostock, Dresden, Berlin und Potsdam gegeneinander an.

Team Bremen in Rostock

Diesmal verzichtete Dresden jedoch auf die Teilnahme. Auch Bremen reiste nur mit halber Mannschaft an, weshalb keine Großboote für die Langstrecke über 5km zustande kamen.

Bei strömenden Regen reisten wir an. Glücklicherweise besserte sich das Wetter, sodass das Rahmenprogramm im Hochseilgarten, wo Abends auch gegrillt wurde, stattfinden konnte.

Am Sonntag gab es schon um 6.30 Frühstück und gleich danach ging es bei 6°C zu einer kurzen Trainingseinheit aufs Wasser.

Bald darauf fingen die Kurzstrecken an, da das Ufer aber einen Bogen hatte, fuhren der ersten Boote (glücklicherweise keiner von uns Bremern) ins Schilf und mussten noch einmal starten.

Nach dem Mittagessen und der Bekanntgebung des Städtesiegers (Bremen wurde fünfter), machten wir uns auf den Weg nach Hause. Wir kamen aber erst viel später als gedacht zu Hause an, weil zahllose Baustellen und ein Unfall mit Stau unsern Weg behinderten.

Alles in allem hat der Städtekampf trotz Regen und kalten Temperaturen Spaß gemacht. Dies war mal etwas anderes als die ganz normalen Regatten.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeine Artikel, Regatta veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.