Titel verteidigt – Bremer Hochschulachter gewinnt den Odra Cup in Breslau

von Sören Dannhauer

Am vergangenen Wochenende ist der Bremer Hochschulachter auf der internationalen Studentenregatta „Odra Cup“ in Breslau (Polen) an den Start gegangen um den Titel aus dem Vorjahr zu verteidigen.

Bei der sehr gut organisierten Regatta auf der Oder starteten dieses Jahr neben Booten einiger osteuropäischer Universitäten auch ein Boot aus Frankreich.

Das Bremer Team wurde im Vergleich zum Vorjahr auf vier Positionen umbesetzt. Für die Hochschule Bremen starteten Peter Dirlam (Vegesacker RV), Ben Ganzeboom und Steuerfrau Paula Hermes (Bremer RV v. 1882). Während die Studenten Jens Große, Andre Müller (BSC), Knud Lange, Joos Lange (Bremerhavener RV), Nils Hülsmeier und Mateusz Cienciala (BRC Hansa) von der Bremer Universität an den Start geschickt wurden.

Das Bremer Boot entschied den Vorlauf über 1000m deutlich für sich und qualifizierte sich so souverän für das Halbfinale. Das folgende Halbfinale und Finale wurden jeweils über 500m ausgetragen.

Im Halbfinale konnten sich die Bremer Ruderer schließlich mit fast einer (Boots-)Länge Vorsprung als Sieger für das Finale qualifizieren. Direkt im Anschluss an das Halbfinale durfte sich der Achter bei schwierigen Bedingungen noch einmal kräftig in die Riemen legen. Vor einigen Hundert Zuschauern lieferten sich die Bremer einen spannenden Zweikampf mit dem Boot der Universität Thorn (Polen), die 2008-2010 die Veranstaltung für sich entschieden haben und sich dieses Jahr den Titel zurückholen wollten. Letztlich behielten die Bremer jedoch den Bugball vorne und konnten das Rennen sogar mit einem guten Luftkasten Vorsprung für sich entscheiden.

Zusätzlich wurde traditionsgemäß Steuerfrau Paula Hermes für die beste Steuerleistung der Regatta ausgezeichnet. Auch Willy Debus vom Bremer Ruder-Club HANSA (1879/83) e.V. erhielt eine Medaille für seine Leistungen als Trainer.

Den Start des schlagkräftigen Teams in Breslau ermöglichten die beteiligten Universitäten sowie die stadtbremischen Rudervereine. Der Bremer Sport-Club e.V. stellte den Studenten das nötige Bootsmaterial zur Verfügung und unterstützte sie beim Transport durch die Bereitstellung eines Zugfahrzeugs, sowie dem nötigen Bootshänger.

Für die Ruderer aus Bremen war die Regatta der erfolgreiche Auftakt in die Wettkampfsaison, die ihren Höhepunkt in der Hochschulmeisterschaft in Bad Lobenstein haben wird. Dort will Bremen dieses Jahr mit einem großen Team anreisen und wird in vielen Bootsgattungen vertreten sein.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeine Artikel, Hochschulsport, Regatta veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.