Bremen auf dem Bronzeplatz

Sichtlich zufrieden zeigte sich das Bremer Trainerteam bei der Siegerehrung zum Städtekampf 2011 in Dresden als Regine Rieß vom Landesverband Sachsen die einzelnen Ergebnisse bekannt gab.

Bremen erruderte sich auf der Elbe in der Gesamtwertung den dritten Platz und ließ dabei so leistungsstarke Städte wie Hamburg, Potsdam und Dresden hinter sich.

Gesamtsieger sowohl bei den Juniorinnen als auch bei den Junioren wurde diesmal Berlin, sie waren einfach nicht zu schlagen – zu gut und breit besetzt waren die Hauptstädter angereist.

Die herausragenden Bremer Ergebnisse waren der Sieg im Junioren Vierer durch Joos Ehntholt, Fabian Streit (beide VRV), Yannik Schmols und Kristof Mose (beide BRV82) mit Steuerfrau Wiebke Meyer (BRV82). Überzeugend auch die zweiten Plätze im JM2- (Boot 1) durch Y. Schmols und K. Mose.

Das beste Einzelergebnis bei den Juniorinnen erzielte mit Platz zwei der Doppelzweier vom BSC mit Femke zu Jeddeloh und Ann-Kathrin Österle.

In der getrennten Teamwertung belegte das Bremer Team sowohl bei den Junioren als auch bei den Juniorinnen  den dritten Platz.

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeine Artikel, Regatta veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.