Bremer Hochschulruderer holen sich Wettkampfhärte!

Zur Vorbereitung auf die Deutsche Hochschulmeisterschaft zog es die Bremer Hochschulruderer nach Ratzeburg. Hier stellten sie sich den deutschen Auswahlbooten und der internationalen Konkurrenz, um sich im harten Wettkampf für die kommenden Aufgaben vorzubereiten. Obwohl krankheitsbedingt noch nicht alle Boote in Originalbesetzung antreten konnten zeigten die Bremer Studentinnen und Studenten in ihren Rennen ansprechende Leistungen.

Im Doppelvierer der Frauen erruderten sich Wiebke Schütt, Ann-Kathrin Weber, Jessica Liebe und Judith Maurer den zweiten Platz. Auch der leichte Doppelvierer, geschwächt durch den Ausfall von Melanie Baues ruderte in der Besetzung Julia Strübig, Julia Ost, Lisa Baues, Lisa Peterson zu Platz zwei.Ratzeburg2013-SF

Simon Petereit, Moritz Marquardt, Joos Lange, Sören Dannhauer zeigten im Männerdoppelvierer ein beherztes Rennen und kamen als fünfte mit viel Schwung ins Ziel und mussten erst einmal bremsen.Ratzeburg2013-SM02
Drittschnellster Deutscher SM B Einerfahrer war Cedric Borchers (Platz sieben im A-Finale), während André Müller am Samstag das B-Finale überzeugend gewann und am Sonntag im A-Finale auf Platz fünf einkam.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeine Artikel, Regatta veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.